Hypothekenbrief

Wird zugunsten eines Gläubigers einer Geldforderung eine  Hypothek bestellt, erfolgt dies n der Regel durch die Ausstellung eines sogenannten Hypothekenbriefs. Er erleichtert die Übertragung der Hypothek, weil sie auch außerhalb des Grundbuchs übertragen werden kann. Eine Änderung des Grundbuchs ist in einem solchen Fall nicht erforderlich. Will ein Gläubiger Recht aus einer Briefhypothek geltend machen, muss der den Hypothekenbrief vorlegen.
» Fenster schließen