Obliegenheit

Eine Regelung, deren Missachtung nachteilige Folgen für die belastete Partei hat. So hat z.B. der Geschädigte die Obliegenheit, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Er ist zwar nicht verpflichtet, den Schaden so gering wie möglich zu halten, aber den durch die Verletzung der Obliegenheit entstehenden höheren Schaden kann er nicht ersetzt verlangen.
» Fenster schließen