Verjährungsfrist

Gemäß § 228 der Abgabenordnung unterliegen Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis einer besonderen Zahlungsverjährung. Die Verjährungsfrist beträgt fünf Jahre. Die Verjährungsfrist fängt mit Ablauf des Kalenderjahrs an, in dem der Anspruch erstmals fällig geworden ist. Sie kann durch verschiedene Ereignisse wie Zahlungsaufschub, Stundung oder Aussetzung der Vollziehung unterbrochen werden. Mit Ablauf des Kalenderjahrs, in dem die Unterbrechung beendet wurde, beginnt eine neue Verjährungsfrist.
» Fenster schließen